JoomlaTemplates.me by Discount Bluehost

Medieninformation

Aktion «bike to work»: 84 Obwaldner Teams legten 68‘000 Kilometer mit dem Velo zurück

Kerns, 12. November 2020

Im September und Oktober 2020 traten während der Aktion «bike to work» 323 Mitarbeitende aus 17 Obwaldner Unternehmen in die Pedalen und legten dabei 68'000 Kilometer zurück. Die Arbeitsgruppe der Obwaldner Energiestädte, des Kantons Obwalden und des Elektrizitätswerks Obwalden (EWO) unterstützte die Aktion «bike to work» in Obwalden und motivierte die Unternehmen, sich für einen umweltfreundlichen Kanton einzusetzen.

Die effiziente Nutzung von Energie, der Klimaschutz und eine umweltverträgliche Mobilität sind Themen, für die sich die Arbeitsgruppe der Obwaldner Energiestädte, des Kantons Obwalden und des EWO kontinuierlich einsetzt. Um diese Ziele zu verfolgen, unterstützte sie dieses Jahr die Aktion «bike to work». «Mit der Aktion wollten wir die Obwaldner Betriebe motivieren, bei dieser Challenge mitzumachen und unser Motto «nachhaltig vorwärts» direkt in die Tat umsetzen», sagt Paul Krummenacher, Mitglied der Arbeitsgruppe und Vertreter des EWO. Mit verschiedenen Massnahmen hat die Arbeitsgruppe im Kanton Obwalden auf die Aktion aufmerksam gemacht.

Fleissige Radler
17 Obwaldner Betriebe folgten der Aufforderung und nahmen mit insgesamt 84 Teams an der Aktion «bike to work» teil. Während den zwei Monaten legten 323 fleissige Radler insgesamt rund 68'000 Kilometer zurück.

Gewinn als Ansporn
Unter allen teilnehmenden Teams verloste die Arbeitsgruppe drei Wertgutscheine von Gastro Obwalden. Damit wurde ein zusätzlicher Ansporn gesetzt, um bei der Aktion mitzumachen. Die glücklichen Gewinner der «bike to work»-Aktion von Obwalden sind:

1. Preis Team Planteams, Planteams.ch AG in Kägiswil
2. Preis Team MixedPower, Möbel Abächerli AG in Giswil
3. Preis Team Küchenbiker 1, Residenz Am Schärme in Sarnen


Gewinner-Team v.l.n.r. Nora Omlin, Michael Limacher, Silvan Christen,
Flavia Wallimann, Anna Kathriner (fehlt auf dem Bild)

Im Team geht es einfacher
Das Gewinnerteam der Planteams.ch AG wurde durch die Aktion der Arbeitsgruppe auf «bike to work» aufmerksam. «Wir entschieden uns bei «bike to work» mitzumachen, weil wir etwas für unsere Gesundheit und die Umwelt machen möchten», sagt Anna Kathriner, Initiantin der Planteams.ch AG. «Entscheidend war schlussendlich, dass wir uns zusammen im Team der Challenge stellen konnten, denn im Team geht es einfacher.», ergänzt Anna Kathriner. Auch nächstes Jahr möchte die Planteams.ch AG wieder bei «bike to work» mitmachen.

Was ist «bike to work»?
«bike to work» ist eine schweizweite Aktion von ProVelo Schweiz zur Gesundheitsförderung in Betrieben. Dieses Jahr legten in der gesamten Schweiz über 48'000 Pendlerinnen und Pendler 11 Millionen Kilometer mit dem Velo zurück. Infolge Covid-19 verschob ProVelo Schweiz dieses Jahr die Aktion von den Monaten Mai und Juni auf die Herbstmonate September und Oktober.  

Fragen beantwortet Ihnen:

Paul Krummenacher, Mitglied der Arbeitsgruppe und Vertreter des EWO
041 666 51 76
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über die Arbeitsgruppe
Die Arbeitsgruppe der Obwaldner Energiestädte, des Kantons Obwalden und des Elektrizitätswerks Obwalden setzt sich kontinuierlich für eine effiziente Nutzung von Energie, den Klimaschutz und einee umweltverträgliche Mobilität ein. Sämtliche Obwaldner Gemeinden, das Elektrizitätswerk Obwalden (EWO) und die Energiefachstelle des Kantons Obwalden haben unter dem Motto «nachhaltig vorwärts» ihre Kooperation im Energiebereich etabliert. Eine Vereinbarung regelt seit Anfang 2015 die bestehende Zusammenarbeit, stärkt sie und ermöglicht so eine grössere Nutzung von Synergien. Sie bildet die Grundlage und regelt die Finanzierung für eine gemeinsame Tätigkeit im Energiebereich.