JoomlaTemplates.me by Discount Bluehost

Energiespartipps 2021

Nachhaltig vorwärts! Energiespartipps der Obwaldner Energiestädte 2021 ganz nach dem Motto: „Stromsparpotentiale in der Küche: Schmackhaft mit wenig kWh“. Jedes Quartal ein weiterer Tipp.

Tipp 3: Energiefresser Kühlschrank

Ein Kühlschrank ist aus keinem Haushalt mehr wegzudenken. Viele Speisen bleiben im Kühlschrank frisch und appetitlich. Weil Kühlgeräte rund um die Uhr in Betrieb stehen, kann mit dem richtigen Betrieb einiges an Energie gespart werden. Eine Temperatur von 7 Grad ist ausreichend und wird bereits auf der Stellung „1“ erreicht.

  • Feuchtigkeit muss draussen bleiben:
    Durch eine offene Kühlschranktüre gelangt viel Luftfeuchtigkeit in den Kühlschrank. Das Wasser kondensiert und bildet eine Eisschicht, welche durch die Abtauautomatik wieder entfernt werden muss. All das braucht viel Strom. Beachten Sie darum auch, dass die Türe immer dicht schliesst.
     
  • Absolutes „No-Go“: Warme Speisen in den Kühlschrank:
    Bevor Sie Speisen für den nächsten Tag in den Kühlschrank legen, sollen diese sich zuerst auf Umgebungstemperatur abkühlen, bevor sie in den Kühlschrank gelegt werden.
     
  • Kleinen Kühlschrank, mit der Energieetikette A+++ (neu A) kaufen:
    Kaufen Sie nur so viel ein und kochen Sie nur so viel, wie Sie auch essen mögen. Meist genügt dann auch ein kleinerer Kühlschrank, was Ihre Stromrechnung deutlich entlastet.


Übrigens:
Ab dem 1. März 2021 werden die Energieklassen neu gekennzeichnet. Die Effizienzskala reicht dann nur noch von A (sehr effizient) bis G (nicht effizient). Mit der Revision der Energieeffizienzverordnung (EnEV) werden die verschärften Energieeffizienzvorschriften der Europäischen Union (EU) für serienmässig hergestellte Anlagen und Geräte in das Schweizer Recht übernommen.

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter:

Flyer mit Bestellformular www.newlabel.ch

Flyer mit Bestellformular zu den älteren Versionen der "Energiespartipps"